Andere Zeiten – Andere Sitten

Posted on Posted in Aktuelles

Unser Teehaus hat wieder geöffnet und aufgrund der Coronakrise sind einige Verhaltensregeln beim Betreten des Teehauses zu beachten: Bitte tragen Sie einen Mundschutz. Bitte halten Sie mindesten 1 m Abstand. Es dürfen sich max. 2 Kunden im Teehaus aufhalten. Der Schutz unserer Kunden und die Eindämmung des Coronavirus hat für uns höchste Priorität, daher haben […]

Origami Kranich – Symbol für Gesundheit, Glück und ein langes Leben

Posted on Posted in Aktuelles

Der Kranich lebt tausend Jahre, die Schildkröte zehntausend. (Japanisches Sprichwort) Die japanische Papierfaltkunst Origami ist seit langem mit dem Symbol des Kranichs verbunden. Der Kranich japanisch Tsuru / つる / 鶴 gilt als Symbol für Glück, Gesundheit und ein langes Leben. Wenn man in Japan einen gefalteten Kranich geschenkt bekommt, bedeutet es, dass der Schenker […]

Erste Begegnung mit der Sitzmeditation

Posted on Posted in Aktuelles

Wieso sitz ich hier? Wieso schnauft die neben mir so? Die plagt sich wohl auch mit Rückenschmerzen! Sie hat Recht, das ist so mühsam hier. Wie lange sitzen wir schon? Warum rührt sich der neben mir nie bis zum Gong? Warum ruht der so in sich? Wie macht der das? Blöde Fliege…verzupf di! nicht in […]

WU WOI CHA HUI – Eine Teezusammenkunft ohne ICH

Posted on Posted in Aktuelles

6:20 Uhr. Mein Handywecker stimmt das Aad Guray von Deva Premal an. Es ist Sonntagmorgen die Welt muss nirgends hin. Aber ich mach mich auf den Weg. Auf der Straße begegnet mir nur eine Handvoll Menschen:  Die Übriggebliebenen von der letzten Nacht, die nicht mehr wissen, ob sie überhaupt irgendwohin müssen.  Die Läufer, denen das örtliche Ziel egal ist, die aber dorthin […]

Die Tür zur Meditation

Posted on Posted in Aktuelles

Zazen Medition –  Teezeremonie – YIN Yoga im Teehaus Artee Eine schöne Eichenholztür öffnet nun die Treppen zum Meditationsraum von Teehaus Artee. Die neue Tür soll dem Meditationsraum und den darin stattfindenden kontemplativen Übungen noch mehr Ruhe und Konzentration schenken. Es gibt Gelegenheit die chinesische Morgenteezeremonie mit Zazen Meditation, Yin Yoga und Achtsamkeits-Yoga zu praktizieren. […]

Teeraum

Morgenteezeremonie im Teehaus Artee

Posted on Posted in Aktuelles

WU WEI – Der Geist des Tees Tee schmeckt am besten, wenn er in angenehmer Umgebung und in ruhiger Gesellschaft zelebriert wird. In großer Gesellschaft einer Teezeremonie beizuwohnen lenkt ab und ist der Atmosphäre von stiller Harmonie nicht dienlich. Die heutige Welt ist voller Ablenkungen, in dieser Atmosphäre ist der menschliche Geist laut, voller Unruhe […]

Eine Schale – Eine Begegnung

Posted on Posted in Aktuelles

Keramik Ausstellung im Teehaus Artee  Josef Wieser – der Naturlehmkeramiker Vor einem Jahr haben wir Josef Wieser entdeckt. Der Naturlehm-Keramiker aus Niederösterreich gräbt Lehm und Ton in seiner Heimat und verarbeitet diesen zu zeitloser Gebrauchskeramik, der man die Erdigkeit, das Handwerk und die Liebe für vielerlei Brandvarianten ansieht. So erzählt jedes Steinzeug von Josef Wieser […]

teekanne

Die Kunst der Teezubereitung – Gonfu Cha

Posted on Posted in Aktuelles

Gonfu Cha – Die chinesische Teezeremonie „Das Wasser, mit dem dieser Tee zubereitet ist, habe ich vor fünf Jahren aus dem Schnee von verschneiten Pflaumenblüten gewonnen. Ich habe den Schnee in jenem Krug eingesammelt und den Krug unangetastet fünf Jahre lang tief im Erdboden aufbewahrt“, erklärt Miao Yü, die Einsiedlerin im Roman „Der Traum der […]

teeblatt-3-triebe

Die Vielfalt des Tee

Posted on Posted in Tee

Grüner Tee, Oolong-Tee, Weißer Tee oder auch Schwarzer Tee stammen von derselben Pflanze „Camellia Sinensis“ ab. Die Vielfalt des Tee scheint unbegrenzt, aber alle Teesorten entstehen nur aufgrund unterschiedlicher Verarbeitung.

Diese Vielfalt wird aber erst durch das im Teeblatt enthaltene Enzym „Ferment“ ermöglicht. Dieses ist dafür verantwortlich, dass sobald das Teeblatt gepflückt wird, die Fermentation einsetzt.

geschichte-des-tee-china

Die Geschichte des Tee

Posted on Posted in Tee

Tee als Getränk war bereits vor ca. 2000 Jahren bekannt. Zuverlässig nachzuweisen ist es in der Epoche der Drei Königreiche (222-277). Die Tee-Kunst entstand jedoch erst während der T’ang-Dynastie (618-907).

Tee, ursprünglich wegen seiner medizinischen Eigenschaften getrunken, war als Getränk höfischer Kreise bereits in der frühen T’ang Zeit beliebt, und breitete sich schnell in allen Schichten der Bevölkerung aus.