Tsui Feng Cha
Tsui Feng Cha

TSUI FENG CHA

Jadegipfel Tee | 翠峰茶

Im kühlen Klima des Hochgebirges wächst dieser Hochlandtee in steilen Berghängen heran, daher sein Name der „Jadegipfel Tee“. Dieser Hochland Tee vermag alle Geschmacksnuancen harmonisch in sich zu vereinen. Ein Festtagstee, der die achtsame Zubereitung nach der „Gong Fu Cha Teezeremonie“ in einer kleinen Yixing Tonkanne durchaus würdig ist. Die Gong Fu Cha Teezeremonie ist die Kunst der Teezubereitung, vereint mit dem „Jadegipfel Hochland Tee“, ist das „der Himmel auf Erden“. Ein ganz besonderer Hochland Tee, den man nicht alle Tage zu trinken bekommt.

24,80 €

inkl. MwSt.zzgl. Versandkosten

Hochlandtees aus Taiwan

Traditionell wird in Taiwan das Erntejahr in 24 Sonnenabschnitt eingeteilt. Die Teeernte richtet sich nach dieser Aufteilung. Der wichtigste Abschnitt ist der „Tsing Ming“ (übersetzt: hell und klar). Tsing Ming Pflückung findet immer im Monat April statt. In dieser Zeit sind die meist höher gelegenen Teegärten nachts bis in die Morgenstunden von feuchtwarmen Wolkennebel eingehüllt.

Taiwanesische Hochlandtees werden meist im „Tsing Ming“ Abschnitt im Monat April geerntet. Man nennt in dieser Zeit geerntete Tees umgangssprachlich auch „Tee aus der Frühlingsernte“. Werden die Teeblätter noch früher geerntet, dann spricht man von der Winterernte. Um den, mit verschiedenen Düften aus der Natur angereicherten Morgentau einzufangen, werden die Teeblätter in frühen Morgenstunden gepflückt. Somit hat man schon beim Pflücken die erste, natürliche Veredelung der Teeblätter stattgefunden. Um die Aromenvielfalt eines taiwanesischen Hochlandtees zu entdecken, empfehlen wir die Zubereitung in der kleinen Yixing Tonkanne nach der chinesischen Gong Fu Cha Methode.