Gyokuro Shiun
Gyokuro Shiun

GYOKURO SHUIN

Schattengrüntee | 玉露 朱印

Gyokuro ist der edelste Grüne Tee Japans. Der Geschmack von Gyokuro ist unverkennbar weich und einzigartig. Jede Tasse ist ein unvergessliches Geschmackserlebnis.

Für Gyokuro wird vom Teebauer besondere Aufmerksamkeit benötigt, und nur die erfahrensten und oft auch ältesten Teebauern widmen sich diesem Tee. Ungefähr drei Wochen vor der ersten Teeernte im Mai werden die Teesträucher in aufwändiger Handarbeit mit Bastmatten abgedeckt. Daher wird Gyokuro auch „Halbschattentee“ genannt. Durch das Wachstum im Schatten wird die Produktion des Blattgrüns besonders gefördert und es entwickelt sich in den jungen Blättern ein hoher Chlorophyll– und Koffeingehalt. Deshalb ist Gyokuro äußerst belebend.

22,80 €

inkl. MwSt.zzgl. Versandkosten

Zubereitungsempfehlung für Gyokuro Shuin:

  • Dosierung:  3 – 4  gehäufte Esslöffel (ca 6 -8g)  Gyokuro Grüntee  für eine ca. 0,5L Kanne. Bei größerer Kanne entsprechend mehr dosieren.
  • Aufgusstemperatur: Den Tee mit  max.65°C  heißem Wasser aufgießen (Wir empfehlen die Teekanne vor dem Aufgießen mit heißem Wasser vorzuwärmen und anschließend kann das heiße Wasser für das Vorwärmen  der Teetassen verwendet werden.)
  • Ziehzeit: Die grünen Teeblätter mit 65°C heißem Wasser aufgießen und zugedeckt ca. 2 – 3 Minuten ziehen lassen.

Tipps fürs Teetrinken von Artee Wenn Sie sich die Mühe machen die Teekanne mit heißem Wasser vorzuwärmen wird Ihnen der Tee danken. Der Tee entfaltet sein Aroma besser in einer vorgewärmten Kanne. Auch kommen Sie in den Genuss den einzigartigen Teeduft von Gyokuro in der vorgewärmten Kanne wahrzunehmen.

Nach der Ziehzeit den Tee komplett aus der Kanne abgießen (bzw. das Sieb mit den Teeblätter aus der Kanne heraus nehmen)  und  in die vorgewärmten Teetassen verteilen. Eventuell kann eine Zwischenkanne („Yuzamashi“) zur Hilfe genommen werden um die Kanne komplett zu entleeren.

Tipps fürs Teetrinken von Artee Wir empfehlen bei jedem Aufguss den Tee komplett aus der Kanne abzugießen, damit die Teeblätter nicht im Wasser schwimmen und nachziehen können. Gyokuro Grüntee schmeckt am besten wenn er frisch aufgegossen wird und nicht zu lange vor sich hin zieht.

Nachdem der erste Aufguss ausgetrunken ist, weitere Aufgüsse mit 65°C heißem Wasser aufgießen und ca.1 – 2 Minuten länger ziehen lassen als den ersten Aufguss.

Tipps fürs Teetrinken von Artee Verwenden Sie vorzugsweise eine kleinere Teekanne für Gyokuro Grüntee. Am besten geeignet ist die Zubereitung in der japanischen Seitengriff Kanne (Kyusu) mit einem Inhalt von 200ml bis 300ml.

 

Gyokuro Shuin- Zubereitung in der japanischen Seitengriffkanne Kyusu

Am besten gelingt Gyokuro gelingt in einer kleinen (200 ml) japanischen Seitengriffkanne Kyusu. Die Aufgusstemperatur sollte hierbei nicht höher als 65°C sein, damit das schöne Blattgrün und alle wichtigen Wirkstoff erhalten bleiben.

Stellen Sie auf ein Tablett die Kyusu Kanne,  das Abkühlgefäß  bzw. die Zwischenkanne („Yuzumashi“) und die Teetassen. Bevor Sie den Gyokuro Tee in die Kyusu Kanne geben, wärmen Sie die Kanne vor mit heißem Wasser.

  • Teekanne vorwärmen: Gießen Sie heißes Wasser (noch ohne Teeblätter)  in die Kanne und lassen Sie diese ca. 1 Minute stehen. Anschließend leeren Sie das heiße Wasser in die Teetassen um diese auch vorzuwärmen.
  • Wasser auf 65°C abkühlen: Gießen Sie heißes  Wasser in die Yuzamashi hinein um es auf 65°C abkühlen zu lassen.
  • Teezubereitung:  Geben Sie in die vorgewärmte Kyusu Kanne 2-3 TL Gyokuro hinein. Gießen Sie den Tee mit dem abgekühlten 65°C Wasser auf.
  • Ziehzeit : Lassen Sie den Tee zugedeckt. Je nach Größe der Kanne (200ml-300ml)  ca.1 ½ bis 2 Minuten ziehen. Anschließend gießen Sie den Gyokuro Tee in die Yuzumashi (Zwischenkanne) komplett ab.  Von der Yuzamashi verteilen Sie den Tee in die Teetassen.

Nach dem der ersten Aufguss ausgetrunken ist, wiederholen Sie die Zubereitungsvorgang. Gießen Sie den Tee so oft auf, wie es für Sie schmackhaft ist. Mit jedem weiteren Aufguss sollte die Ziehzeit verlängert werden. Sie können mit jedem  Aufguss auch mit der Ziehzeit variieren, um den Tee besser kennen zu lernen. Wichtig dabei ist, dass die Wassertemperatur 65°C nicht übersteigen.