Mei Pauchung Cha
Mei Pauchung Cha

MEI PAUCHUNG CHA

Die Pflaumenblüte | 梅包種茶

Die Bezeichnung „Pflaumenblüte“ steht im chinesischen für das Zarte, das Leichtvergängliche. Tatsächlich entströmt aus dem jadegrünen Teeaufguss ein zarter, kaum vernehmbarer Teeduft. Erst im Gaumen entfaltet der Tee seine ganze Blume. Ein besonderer Grüntee, der an den zarten Duft der Pflaumenblüte erinnert.

12,80 €

inkl. MwSt.zzgl. Versandkosten

Zubereitungsempfehlung für Mei Pauchung Cha:

  • Dosierung : 2-3 gehäufte Esslöffel (ca. 5 – 6g)  Teeblätter für eine 0,5L Kanne. Bei größerer Kanne entsprechend mehr dosieren.
  • Aufgusstemperatur: Mei Pauchung Cha mit  90°C  heißem Wasser aufgießen (Optional können Sie diesen ersten Aufguss auch als Teeblätter vorwärmen verwenden, d.h. nach  ca. 5 Sekunden den Abgießen und erneut aufgießen.)
  • Ziehzeit: Die Teeblätter mit 90°C heißem Wasser aufgießen und zugedeckt ca. 2 – 3 Minuten ziehen lassen.

Tipps fürs Teetrinken von Artee Wenn Sie sich die Mühe machen die Teekanne und die Teeblätter mit heißem Wasser vorzuwärmen, kommt dies sowohl dem Teeduft als auch dem Teegeschmack zur Gute. Der Tee entfaltet seinen Teeduft und sein Teearoma besser in einer vorgewärmten Kanne.

Nach der richtigen Ziehzeit den Tee komplett aus der Kanne abgießen (bzw. das Sieb mit den Teeblätter aus der Kanne heraus nehmen) und  in die vorgewärmten Teetassen verteilen, evtl. eine Zwischenkanne zur Hilfe nehmen um die Kanne komplett zu entleeren.

Tipps fürs Teetrinken von Artee Verwenden Sie vorzugsweise eine kleinere Teekanne. Gießen Sie den Mei Pauchung Tee lieber öfter mit frisch aufgekochtem Wasser auf. Frisch aufgegossener Grüntee schmeckt viel aromatischer und intensiver.

Chinesische Teesorten werden meist von Hand in ganzen Teeblättern geerntet und verarbeitet. Die ganzen Teeblätter werden dann entweder eingerollt zur Kugelform oder nur großblättrig eingedreht wie zum Beispiel bei Mei Pauchung Cha.

Die Zubereitung in einer großen herkömmlichen Kanne könnte für Ungeübte zur Überdosierung bei eingerollten Tees und zur Unterdosierung bei großblättrigen voluminösen Teeblättern führen. Um die chinesischen Tees besser kennenzulernen, empfehlen wir die Zubereitung in der Tasse mit Siebeinsatz, wenn man alleine den Tee genießt. Wenn man den Tee in Gesellschaft genießt, dann empfehlen wir für die Zubereitung für mehrere Personen die Zubereitungsmethode in der chinesischen Tasse mit Deckel GAIWAN.

Sie benötigen hierfür folgenden Teezubehör:

  • Tablett, worauf das Teegeschirr Platz hat
  • Gaiwan z.B.aus Glas oder Ton
  • Zwischenkanne
  • Teetassen

Die Zubereitung von Tee in Gaiwan erfolgt in einigen wenigen Schritten:

  • Teegeschirr vorwärmen: Wärmen Sie Gaiwan, Zwischenkanne und Tassen mit heißem Wasser vor.
  • Dosierung: Geben Sie die ca. 3-5 g Tee (bodenbedeckend) in den vorgewärmten Gaiwan.
  • Aufgusstemperatur und Ziehzeit: Gießen Sie den Tee mit ca. 85°C heißem Wasser auf und lassen Sie zugedeckt den Tee ca. 1- 2 Minuten ziehen. Anschließend gießen Sie den Tee in die Zwischenkanne ab und von dort in die Teetassen.

Sie können den Tee im Gaiwan mehrmals wieder aufgießen. Lassen Sie den Tee nach jedem Aufguss etwas länger ziehen. Die Zubereitung im Gaiwan für chinesische Grüntees ist nicht nur eine sichere Methode, sondern auch eine sparsame Methode um den teuren Tees nicht durch Überdosierung zu verschwenden.