GYOKURO TAMAHOMARE

Rarität aus Japan | Handgepflückter Grüntee

Gyokuro Grüntee anzubauen ist eine Kunst für sich und nur die erfahrensten und ältesten Teebauern widmen sich diesem Tee. Ungefähr drei Wochen vor der ersten Teeernte im Mai werden die Teesträucher in aufwändiger Handarbeit mit Bastmatten abgedeckt. Daher wird Gyokuro auch „Halbschattentee“ genannt. Durch das Wachstum im Schatten wird die Produktion des Blattgrüns besonders gefördert und es entwickelt sich in den jungen Blättern ein hoher Chlorophyll– und Koffeingehalt. Der Geschmack von Gyokuro Tamahomare ist unverkennbar aromatisch. Die Teeaufgussfarbe ist jadegrün. Jede Tasse ist ein unvergessliches Geschmackserlebnis. Gyokuro Tamahomare vereint Erfahrung, Mühe sowie guten Geschmack und wird deshalb in Japan als Schatz der Natur verehrt. HO MARE heißt übersetzt Ehrung.

28,80 

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Gyokuro – der edelste Grüntee Japans

Kurz vor der Ernte werden die Teesträucher mit Bastmatten abgedeckt. Durch das Schattenwachstum entwickelt sich in den jungen Blättern ein hoher Chlorophyll– und Koffeingehalt. Deshalb wirkt der Gyokuro äußerst belebend. Gyokuro gelingt am Besten in einer kleinen (ca. 200ml) Kyusu Kanne. Die Aufgußtemperatur sollte 65° C nicht übersteigen, damit das schöne Blattgrün und alle wichtigen Wirkstoffe erhalten bleiben. Der Geschmack von Gyokuro ist einzigartig, mit Worten kaum beschreibbar. Jede Tasse ist ein Geschmackserlebnis. 

Das könnte dir auch gefallen …