FU SHOU SHAN

Aus den Bergen Formosas | 福壽山茶

Fu Shou Shan  (福壽山) heisst übersetzt „Glück & Langesleben“. Der Fu Shou Shan Hochlandtee wächst in ca. 2.600m Höhe an den kühlen nebeligen Berghängen des Fu Shou Shan heran. Begünstigt durch die kühle Frische in den Bergen gedeihen hier die Besten Hochlandtees Taiwans. Zart wie der Duft von Gebirgsblumen, offenbart sich mit jedem neuen Aufguss in der kleinen Gong Fu Cha Zeremonienkanne das Spiel der Aromen. Durch die achtsame Zubereitung in einer kleinen Yixing Tonkanne kommen die einzigartigen Aromen zum Vorschein, von fruchtig lieblicher Süße bis zu an geröstete Nüsse erinnernd. Der Teeduft, der aus der hohen Riechtasse entströmt ist einzigartig, mit Worten kaum zu beschreiben. Fu Shou Shan Cha ist ein ganz besonderer Hochlandtee , den man nicht alle Tage zu trinken bekommt.

28,80 

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Hochlandtees aus Taiwan – Fushou Shan Cha

In den von Nebel umhüllten Berghängen der Insel Formosa gedeihen die besten Hochlandtees. Begünstigt durch das feuchtkühle Klima, wo die Temperaturen selten über zwanzig Grad ansteigen, werden die besten Hochlandtee produziert. Dabei genügt es nicht – nur die schönen zarten Hochland Teeblätter von Hand zu ernten, sondern es bedarf auch der langjährigen Erfahrung eines Teemeisters, der die wertvollen Teeblätter des Hochlandtees zu veredeln weiß. Der Veredelungsprozess dauert meist zwei Tage und zwei Nächte. In dieser Zeit wacht der Teemeister mit höchster Achtsamkeit über den Veredelungsprozess. Der Veredelungsprozess beinhaltet folgenden Arbeitsschritte kurz zusammengefasst: Nach dem Pflücken werden die Teeblätter unter freiem Himmel kurz ruhen gelassen. Danach folgt das Ruhen im Raum. Wenn genug Wasser aus den Teeblättern entwichen sind, wird der Fermentationsprozess eingeleitet- indem man die Teeblätter leicht knechtet um die Blattstruktur zu brechen. Anschließend werden die Teeblätter wieder ruhen gelassen. Dieser Prozess wird mehrmals wiederholt bis die Teeblätter den richtigen Fermentationsgrad erhalten. Die Fermentation wird mit Hilfe von Hitze gestoppt. Anschließend werden die Teeblätter gerollt und zum Abschluss noch getrocknet.

Es bedarf sehr viel Erfahrung und Können um einen guten Hochlandtee zu produzieren. Jeder dieser Hochlandtees ist ein kostbares Geschenk der Natur. Sie sind einzigartig und offenbaren jeder für sich einen eigenständigen Charakter in Duft und Geschmack, den man mit  Worten kaum gerecht werden kann. Alle diese Hochland -Teesorten empfehlen wir für die chinesische „Gong Fu Cha“  Teezeremonie.

Das könnte dir auch gefallen …