Teeschälchen Kaijô

Einzelstück | aus Meisterhand gefertigt

Ein formschönes Teeschälchen aus unserer Sammlung „Einzelstücke aus Meisterhand“ (von Naturlehmkeramiker Josef Wieser).

Die Besonderheit dieses Teeschälchens ist die zufällig entstandene Glasur, die durch Schmelzen der Mineralien beim Ascheanflug durch die hohe Temperatur im Anagama Ofen entsteht. In Japan gilt, die so spontan entstandene Glasur als Ausdruck natürlicher Schönheit.

Eine weitere Besonderheit dieses Teeschälchens ist die schöne flache weite Form. In einer Teeschale mit weiter Form kühlt der heiße Tee schneller zu trinkbarer Temperatur ab.

Die Philosophie “ yô no bi “  sucht die Schönheit der Dinge im alltäglichen Gebrauch und in ihrer Funktionalität. Keramikarbeiten wie Teeschalen, Teebecher und Teekannen,… entfalten ihre Schönheit und ihren Wert meist erst im alltäglichen Gebrauch. Auch die Spuren der Herstellung werden in Japan hochgeschätzt, wie z.B. die Unberechenbarkeit des Feuers beim Brand im Anagama Ofen.

Dieses Teeschälchen harmoniert sehr gut mit der handgeformten Teekanne Tôzen von Josef Wieser. Die Keramikarbeiten von Josef Wieser  entsprechen ganz der Philosophie von Yanagi Sôetsu, dass wahre Schönheit in der Schlichtheit und Spontaneität unentdeckten Kunsthandwerks zu finden ist.

118,00 

inkl. 20 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Nur noch 1 vorrätig

Handgeformte Teeschälchen aus Kaolin Ton im Anagama Ofen gebrannt.

Der Kaolin Ton, der über Millionen von Jahren durch Zersetzung von Feldspat entstanden ist. Kaolin ist eine Sammelbezeichnung für ein Gemisch meist eisenfreier Tongesteine mit dem Mineral „Kaolinit.“ Kaolin Vorkommen sind sehr selten und auf wenige Länder begrenzt. Der Naturlehmkeramiker Josef Wieser gräbt seinen Kaolin Ton im heimischen Waldviertel 15 Meter tief unter der Erde. Mit diesem wertvollen Ton formt er diese Teeschale und brennt sie im Anagama Ofen.

Diese besondere Art des Brennens im Anagama Ofen erfordert viel Mühe und Zeit. Der Erdofen wird eigens für den Brand gebaut und der Ofen muss während des Brennens ununterbrochen 3 Tage und Nächte auf ca. 1300 Grad befeuert werden. Während des Brennens entsteht durch das Feuer die schöne Oberflächenstruktur der Schale, die dem Zufall des Feuers überlassen ist.

 

Höhe der Teeschale: 3 cm
Durchmesser: ca. 6 cm

 

 

 

Das könnte dir auch gefallen …